Ausstellung VERGITTERT

Mittwoch, 15. August bis Donnerstag, 13. September 2018

Ausstellung VERGITTERT  - Objekte und Malerei von Margarete Zahn


Die Frankfurter Künstlerin Margarete Zahn zeigt im Rahmen von „Kultur in der Kirche“ erneut eine Auswahl ihrer Werke in der Evangelischen Kirche in Hochheim. Schwerpunkt der Arbeiten von Margarete Zahn sind seit langer Zeit Kreuzbilder, ausgehend von ihrer künstlerischen Beschäftigung mit dem Andreaskreuz. So war ihre Ausstellung „Kreuz – Kreuzwege“ bereits in der Passionszeit 2005 in der Hochheimer Kirche zu sehen.

Nun ist sie in ihrem künstlerischen Werdegang vom Kreuz und der Aneinanderreihung von Kreuzen zur Auseinandersetzung mit Gitterstrukturen gekommen. Unter dem Thema „vergittert“ werden Objekte zu sehen sein, die die Betrachtenden anregen, einerseits über Abschottung und Ausgrenzung nachzudenken. Weiter schreibt Margarete Zahn:

„Man kann das Gitter aber auch als eine Art „Schutz“ sehen, Die Figur dahinter entzieht sich unserem Zugriff, wir können sie nicht angreifen … Und verstecken wir uns nicht auch oft selbst hinter einem Gitter von Unnahbarkeit und Misstrauen? Stecken wir nicht selbst oft in einem Gitter, gefangen von unseren alltäglichen Zwängen, aus denen es kein Entkommen gibt?“

In der Ausstellung werden auch „Schutzschilde“ zu sehen sein: mit Leinwand bezogene und bemalte skateboards, also „Holzborde, mit denen man den   Körper vor bewaffneten Gegnern schützt. Bemalt mit magischen Andreaskreuzen und labyrinth-artigen Gebilden“ – so Margarete Zahn.

Ausstellungszeitraum ist 15. August bis 13. September 2018. Die Ev. Kirche, Burgeffstr. 5, ist täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Die Vernissage findet statt am Samstag, den 18. August 2018, um 17.00 Uhr. Die Rede zur Ausstellungseröffnung hält Prof. Dr. August Heuser, ehemals Direktor des Frankfurter Dommuseums.

10. Ökumenischer Kinderbibeltag: „Jakob gibt nicht auf“

Samstag 25. August 2018, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Für Schüler und Schülerinnen der 1.-5. Klassen
Im kathol. Gemeindezentrum, St. Bonifatius, Kolpingstrasse 2

Anmeldung: Bis 13. August 2018 im Pfarrbüro von St. Bonifatius,Teilnahmegebühr 5 €, den Flyer können Sie hier herunterladen.
 

 

Freitag, 14. September 2018, 19.30 Uhr

Konzert der Gruppe "Disharmoniker"

die disharmoniker

In den 70er Jahren erinnerte man sich zunehmend an die phänomenale Musik der Comedian Harmonists, indem neben schriftlichen und filmischen Dokumentationen auch die Schellack-Aufnahmen der legendären Gesangsgruppe der Jahre 1928 bis 1935 nunmehr auf Schallplatte erschienen.

Fasziniert vom Sound dieser Musik gründete 1980 der musikalische Leiter, Arrangeur und 2. Tenor Bernhard Diefenbach das Vokalensemble die disharmoniker.

Erst Jahre später, insbesondere nach dem überaus erfolgreichen Kinofilm über die Comedian Harmonists, entstanden weitere Gruppen dieser Art.

In Ermangelung allgemein zugänglichen Notenmaterials wurden die Lieder durch intensives Abhören der Tonträger möglichst nah am Original arrangiert.

Die brillanten Arrangements der Comedian Harmonists beinhalten harmonische den 14. September 2018Überraschungscoups mit schwierigen Modulationen, rhythmischen Klippen, eine oft virtuose Stimmführung und eine häufig akrobatische Textbehandlung. Nur durch Zurücknehmen der Einzelstimmen zugunsten eines kompakten Gesamtklangs und durch absolute Synchronität der Artikulation auch im schnellsten Tempo wird die Musik der Comedian Harmonists zum Hörerlebnis.

Ob klassische Stücke, Volkslieder, Instrumentalimitationen, Jazz-Titel, Tonfilm- und Schlagermelodien oder Nonsens-Lieder, die disharmoniker präsentieren diesen Stil, ohne das Original dabei zu kopieren.

Bei zahllosen Konzerten, Galaveranstaltungen und Live-Auftritten in Funk und Fernsehen konnten sie dies unter Beweis stellen. Sie sind Teilnehmer an Musikfestivals und gehören zu den Unterhaltungskünstlern bei Kreuzfahrten.

Auch im Rheingau hat sich die Gruppe aus dem Limburger Raum durch Auftritte u.a. beim Rheingau-Musikfestival, den „Rheingauer glorreichen Weintagen“ in Kloster Eberbach, Schloß Johannisberg, Schloß Vollrads und im Staatstheater Wiesbaden einen Namen gemacht.

Eine erste CD erschien 1999, die zweite wurde 2005 zum 25jährigen Bühnenjubiläum präsentiert.


Und das sind die disharmoniker:   

Stefan Heep                          1. Tenor
Dr. Bernhard Diefenbach   2. Tenor, Arrangeur u. musikalischer    Leiter
Julian Diefenbach                1. Bariton
Jörg Diefenbach                   2. Bariton
Wolfgang Schild                   Baß
Dr. Michael Diefenbach      Piano


Eintritt: 15,- EUR
                  

Gemeindefest

Ein Fest für alle, ein Fest für uns

14.-16. September 2018

Unter dem Motto "Ein Fest für alle, ein Fest für uns" feiert die Evangelische Kirchengemeinde Hochheim ihr Gemeindefest vom 14. bis 16. September.

Auftakt ist am Feitag, den 14. September mit einer Veranstaltung von Kultur in der  Kirche. Es treten auf die "Disharmoniker". Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Am Samstag startet das Gemeindefest um 18.00 Uhr mit Weck, Worscht und Woi auf dem Kirchengelände.

Am Sonntag um 10.00 Uhr gibt es einen Familiengotttesdienst unter der Beteiligung der Gruppe "Offenes Singen" von der Katholischen Pfarrgemeinde. Danach wird gemeinsam gefeiert rund um den Kirchturm. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.