Erstes ökumenisches Plauderstündchen

am 3. November 2021 für Senior:innen

Der Ökumenische Sozialausschuss lädt ein Viele Kontakt- und Begegnungsangebote für Seniorinnen und Senioren finden derzeit noch nicht statt und müssen meist noch weiter pausieren wie z.B. der Ökumenische Mittagstisch. Der Ökumenische Sozialausschuss hat über Alternativen nachgedacht und lädt zu Plauderstündchen in einem geschützten Rahmen ein.
Die Plauderstündchen finden mittwochs von 15 bis 16.30 Uhr im Kath. Vereinshaus, Wilhelmstr.4, statt. Sie beginnen am 3. November und enden vorerst am 22. Dezember 2021 (außer 8. Dezember).
Ein kleines Team sorgt für Kaffee und Gebäck, coronakonform erhält jede Besucherin, jeder Besucher eine eigene Tüte. Zu jedem Treffen wird ein Plaudergast erwartet, der Informationen oder Gedanken zu ganz unterschiedlichen Themen mitbringt. Wer das sein wird, bleibt eine Überraschung.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt, es gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Die Anmeldung erfolgt telefonisch in den katholischen Pfarrbüros Tel. 3044 oder 2908 (bitte persönlich, keine Nachricht auf den Anrufbeantworter) und wird bis montags 12 Uhr (beim ersten Termin wg. Allerheiligen bis Dienstag 17.30 Uhr). entgegengenommen. Die Teams freuen sich auf die Begegnung!

Herzliche Einladung!

Ökumeni­scher Sozial­aus­schuss

Aus informellen Gesprächen über soziale Fragen hat sich 2009 der Ökumenische Sozialausschuss aus Vertretern der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde gebildet. Wir treffen uns regelmäßig, um uns gegenseitig über die soziale Arbeit unserer Kirchengemeinden auszutauschen und uns mit sozialen Themen auseinanderzusetzen. Wir möchten aus christlicher Verantwortung gemeinsame Positionen entwickeln und da, wo es sinnvoll und zweckmäßig ist, gemeinsam caritativ-diakonisch für die Menschen in unserer Stadt aktiv werden.

Der Ökumenische Sozialausschuss ist durch Petra Kunz im Beirat Inklusion der Stadt Hochheim vertreten.

Mittlerweile verantworten wir gemeinsam fünf Projekte: