Ökumenischer Gottesdienst zum Antoniustag

Von was lebt der Mensch?

Zum Antoniustag findet – wie in jedem Jahr – ein ökumenischer Gottesdienst statt. In Erinnerung an den Namensgeber, Antonius von Padua und zum Fest der Einweihung des Hauses haben Schüler und Schülerinnen eine Aktion geplant. Getreu der Idee des „Antoniusbrotes“ werden sie mit Hilfe der Bäckerei Preis Brot backen und an dies an diesem Abend verkaufen – zugunsten von „Grenzenlos“. Der Abend steht unter der Fragestellung: „Von was lebt der Mensch?“

Der Gottesdienst beginnt am Mittwoch, 12. Juni um 17.00 Uhr. Anschließend gibt es die Möglichkeit zur Begegnung, zu einem Imbiss bei hauseigener Musik.  Den Gottesdienst halten Pfrin. Mirjam Müller (ev. Klinikseelsorge), Monika Dittmann (Hausseelsorgerin Antoniushaus), Elke Lederer (Schulseelsorgerin Edit-Stein-Schule). Herzliche Einladung, lassen Sie uns gemeinsam feiern!

Gottesdienste und Projekte

Die evangelische Kirchengemeinde und die katholische Pfarrgemeinde feiern regelmäßig ökumenische Gottesdienste:

  • am Weltgebetstag
  • am Pfingstmontag
  • am Antoniustag  (in der Kapelle des Antoniushauses)
  • am Erntedankfest (am vierten Sonntag im Oktober zusammen mit Landfrauen und Winzern)
  • zur Eröffnung des Hochheimer Marktes

Hinzu kommen: Schulgottesdienste, Jahrgangsgottesdienste und ökumenische Andachten im Seniorenzentrum zu Erntedank und als Gedenkfeier für die dort Verstorbenen.

Regelmäßige ökumenische Projekte: