Kultur in der Kirche: Krimilesung Matthias Fischer

Freitag, 8. März 2024 um 19.00 Uhr

Eintritt: 10,- EUR

Karten/Tickets sind in der Buchhandlung Eulenspiegel und an der Tageskasse erhältlich.

Veranstaltungsort: Ev. Kirche Hochheim

***********************************************************************************************************

Krimilesung Matthias Fischer

Matthias Fischer, geboren 1964 in Hanau, studierte Evangelische Theologie in Oberursel und Mainz und absolvierte sein Vikariat in Wächtersbach. Im Anschluss war er evangelischer Pfarrer in einer Gemeinde im Kinzigtal sowie in der Notfallseelsorge tätig.

2005 schrieb er seinen ersten Kriminalroman. Seither erschienen folgende Kommissar Dr. Christopf Caspari Bücher:

  • Die Farben des Zorns (2006)
  • Tödliche Verwandlung (2009)
  • Schlafender Drache (2009)
  • Das Gift der Propheten (2012)
  • Die Toten vom Kinzigtal (2015)
  • Die Bestie vom Kinzigtal (2018)
  • Verschwörung im Kinzigtal (2022)

Aus welchem der Bücher der Autor bei der Veranstaltung lesen wird, bleibt vorerst ein Geheimnis.

          
Quelle: https://emons-verlag.de/p/fischer-matthias-313

Kultur in der Kirche: Die Lachfalten „Vorsicht Falle“

Donnerstag, 14. März 2024 um 16:00 Uhr

Eintritt: freier Eintritt

Veranstaltungsort: Gemeindesaal der Ev. Kirche Hochheim

***********************************************************************************************************

Die Lachfalten


Die Laien-Theatergruppe „Die Lachfalten“ des Pluspunkt Erbenheim warnen in ihrem Theaterstück „VORSICHT FALLE!“ unterhaltsam und humorvoll vor den Schlichen von Trickbetrügern. Mal komödiantisch, mal spannend, mal dramatisch, mal rührend reihen sich verschiedene Szenen zum Thema „Trickbetrug“ aneinander und zeigen so die Bandbreite der Tricks, mit denen Betrüger ahnungslose Bürgerinnen und Bürger um ihr Erspartes bringen wollen. Die Zuschauer*innen können nur staunen, mit welchen Mitteln die Trickbetrüger unterwegs sind. Die „Lachfalten“ zeigen die neuesten Tricks und entlarven die Betrugsmaschen.

in Kooperation mit dem Präventionsrat der Stadt Hochheim.

Kultur in der Kirche: Ass Dur, Celebration

Freitag, 19. April 2024 um 19.00 Uhr

Eintritt: 25 EUR

Karten/Tickets sind in der Buchhandlung Eulenspiegel und an der Tageskasse erhältlich.

Veranstaltungsort: im Gemeindehaus der Ev. Kirche Hochheim

***********************************************************************************************************

Celebration

It’s a kind of magic! In CELEBRATION feiern die Brüder Dominik und Florian Wagner die Rückkehr der Live-Show-Magie. Endlich feiern, aber was eigentlich? Sie feiern die Freiheit und das Leben, sie feiern Mozart und Helene Fischer.

Jeder Abend ist ein einzigartiges Erlebnis, lustig und hochmusikalisch, voller Magie und Comedy, Gesang und Klamauk. Seien Sie dabei, wenn die Brüder auf der Bühne Lieder entstehen lassen, die so noch nie jemand gehört hat und musikalisch ausfechten, wer der Bessere ist - mit Klavier, Charme und Geige. Lauschen Sie unnachahmlichen Melodien und schlechten Witzen und erleben Sie was es heißt Geschwister zu sein. Diese Show hat Alles: Pop-Konzert Feeling, Klassisches Klavierkonzert und Comedy-Show. Let’s
CELEBRATE!

https://www.ass-dur.de/

Kultur in der Kirche: Søren Thies, Sous le ciel de Paris – Musette & Chansons

Freitag, 7. Juni 2024 um 19.00 Uhr

Eintritt: 15,- EUR

Karten/Tickets sind in der Buchhandlung Eulenspiegel und an der Tageskasse erhältlich.

Veranstaltungsort: Ev. Kirche Hochheim

***********************************************************************************************************

Sous le ciel de Paris – Musette & Chansons

Sous le Ciel de Paris Musette & Chansons Die Musette der 30er und 40er Jahre verbindet sich mit französischen Chansons des 20. Jahrhunderts. Urbaner Charme, Witz und Ironie treffen auf die erdige Kraft des Südens, auf Melancholie, Traurigkeit und die Hoffnung auf ein besseres Leben. Unter dem Himmel von Paris gehen die Liebespaare in der Abenddämmerung spazieren, Freunde trinken gemeinsam eine Flasche Wein und die Wasser der Seine tragen die Sehnsucht in die Ferne. Mit „Sous le Ciel de Paris“ werden wir für einen Abend nach Paris und in die Auvergne entführt aber auch in die Provence und an die wilden Küsten der Bretagne. Musik zum Lachen und Tanzen, zum Träumen und sich Verlieben. Das Publikum darf sich zurücklehnen und genießen oder auch mitsingen und sich musikalisch an die schönsten Ecken Frankreichs entführen lassen.

Søren Thies wurde in 1969 Hamburg geboren. Er studierte Musikwissenschaft, Völkerkunde und Geographie und ist heute vor allem als Akkordeonist und Sänger unterwegs. Neben Klezmer und Jiddischen Liedern liegt ihm die französische Musik des
20. Jahrhunderts ganz besonders am Herzen. Søren Thies spielt und singt nicht nur meisterhaft sondern führt auch immer mit humorvollen und informativen Kommentaren durch den Abend. Mit dem Akkordeon bewegt er sich virtuos zwischen französischer
Leichtigkeit und deutschem Ernst, gestern, morgen und heute. 

    

https://www.soeren-thies.de/

Kultur in der Kirche: Mozartsonaten 5. Konzert

Sonntag, 7. Juli 2024 um 17.00 Uhr

Eintritt: 15,- EUR

Karten/Tickets sind in der Buchhandlung Eulenspiegel und an der Tageskasse erhältlich.

Veranstaltungsort: Ev. Kirche Hochheim

***********************************************************************************************************

Thomas Scheike, Pianist * Organist * Dirigent * Chorleiter
mit dem Rotenfels Trio

Die Münchner Sonaten

Mozart als Haydns Schüler (1775); präsentiert werden die Sonaten C-Dur KV 279, F-Dur KV 280, B-Dur KV 281, Es-Dur KV 282, G-Dur KV 283. In den sechs Ende 1774, Anfang 1775 weitestgehend in München komponierten Sonaten - Mozart war zu dieser Zeit dort, um mit dem berühmten Mannheimer Orchester seine Oper La finta giardiniera für die Faschingszeit einzustudieren - setzt Mozart sich zum ersten Mal in seiner Klaviermusik mit dem Meister Joseph Haydn auseinander. Gleichzeitig sind es seine ersten " offiziellen" Solo- Sonaten für Klavier, da die vorherigen frühen Jugendsonaten ja weitgehend auch Klavier- Violinsonaten sind. Sie sind, verglichen etwa mit seinen meisten Sinfonien die er bis dahin geschrieben hat, überraschend anspruchsvoll und weniger  unterhaltsam als diese und richten sich weniger an die " Liebhaber" ( I dilletanti, wie man sie damals, noch nicht abwertend, nannte) als an die " Kenner". Vor allem die langsamen Sätze sind von einer Ausdruckstiefe, wie man es von seinen damaligen Sinfonien bis zu dieser Zeit kaum kennt. Am ehesten sind sie, auch mit ihrem technischen Anspruch, mit seinen Klavierkonzerten vergleichbar.


Die Mozart-Konzertreihe

Es handelt sich um eine bis zu 11teilige Konzertreihe mit allen Klaviersonaten Mozarts in chronologischer Reihenfolge. Das Publikum kann sich also einen Eindruck verschaffen wie sich Mozart als Komponist entwickelt hat. Die Konzerte werden moderiert und kurze Hinweise auf interessante Details und Biographie gegeben. Erfahrungsgemäß lockert das auf und das Publikum ist sehr aufgeschlossen für eine derartige Darbietung.

Mozart hat 19 Solo-Sonaten hinterlassen, dazu kommen einige Einzelsätze und 16 ganz frühe Werke, von denen zumindest einige ursprünglich auch für Klavier Solo komponiert wurden, aber dann als Sonaten mit Begleitung einer Violine (!), bei einer Werkreihe sogar zusätzlich mit Cello, veröffentlicht wurden.
Diese etwas "hybride" Besetzungsform, typisch für die damalige Epoche, hat dazu geführt, dass diese sehr schönen Stücke leider heute praktisch nie aufgeführt werden, weil sie in den klassischen Klavier- bzw. Kammermusikabend nicht hineinpassen; sie sind deshalb so gut wie unbekannt.

Zusätzlich gehören als ganz bedeutende Werke in diese Reihe die fünf großartigen vierhändigen Sonaten und die Sonate für zwei Klaviere.
Für die frühen Werke mit Streicherbegleitung agieren als Partner vom Rotenfels-Trio Monika und Günter Schulz (Violine und Cello).

Titel der Konzerte:


23.04.2023, 17:00 Uhr
Vom kindlichen Klavierstück zur seriösen Sonate oder: Wolfgang lernt komponieren
( Salzburg/ Paris 1760- 1763)
mit Monika Schulz, Violine

21.05.2023, 17:00 Uhr
Ein Wunderkind auf großer Europa- Reise
( London/ Den Haag 1764/65)
mit dem Rotenfels-Trio

19.11.2023, 17:00 Uhr
Junges Genie auf großer Europareise (Teil 2)

18.02.2024, 17:00 Uhr
Salzburger Zwischenspiele 1766 -1774,  4. Konzert
begleitet von Monika Schulz, Violine, und Jürgen Ersch, Klavier

07.07.2024, 17:00 Uhr
Die Münchner Sonaten,  5. Konzert
mit dem Rotenfels Trio

Kultur in der Kirche: An Tor, Irish trade music

Samstag, 14. September 2024 um 19.00 Uhr

Eintritt: 15,- EUR

Karten/Tickets sind in der Buchhandlung Eulenspiegel und an der Tageskasse erhältlich.

Veranstaltungsort: Ev. Kirche Hochheim

***********************************************************************************************************

Irish trade music

„An Tor sind eine der eindrucksvollsten irischen Bands, die man in Deutschland finden kann. Sie spielen irische Musik auf einem Niveau, wie man es von irischen Musikern erwarten könnte.“ Irish Music Magazine Mit ihrer zeitgemäßen traditionell-irischen Musik begeistern sie ihr Publikum. Packende Spielfreude und hohes technisches Können zeichnet die Band aus. Sie arrangieren frech
und lustvoll traditionelles Material und Eigenkompositionen. Ihre Instrumentierung sorgt für einen authentischen und druckvollen Sound. Auch zwischen den Stücken verstehen es die Musiker, charmant, spontan und oft auch selbstironisch das Publikum zu unterhalten. 

An Tor spielen auf Bühnen in Deutschland und seinen Nachbarländern. Ihre Musik wurde von Radiosendern in Deutschland (u.a. HR und SWR) sowie in Irland (u.a. Raidió na Gaeltachta, BBC und RTE) vorgestellt.

Die Musiker von An Tor sind beliebte Dozenten bei Workshops für irische Musik, Tanz und Sprache im In- und Ausland.


Nils Nolte – Gesang und Flute
Meikel Poelchau– Fiddle
Marcus Metz – Gitarre
Gregor Ostermann – Akkordeon

http://an-tor.de/

Kultur in der Kirche: Judith Jakob liest Mascha Kaleko, Joachim Jezewski Klavier

Samstag, 26. Oktober 2024 um 19.00 Uhr

Eintritt: 15,- EUR

Karten/Tickets sind in der Buchhandlung Eulenspiegel und an der Tageskasse erhältlich.

Veranstaltungsort: Ev. Kirche Hochheim

***********************************************************************************************************

Die Nachtigall in meinem Garten schweigt

Eine musikalisch gelesene Hommage an eine besondere Frau. 

„ Man braucht nur eine Insel, allein im weiten Meer. 
Man braucht nur einen Menschen, den braucht man aber sehr.“
 
Judith Jakob liest Mascha Kaleko

Die Stimme der Schauspielerin und Sängerin Judith Jakob macht aus den zeitlosen, bewegenden Gedichten und Tagebuchaufzeichnungen der Lyrikerin Mascha Kaleko ein beeindruckendes Erlebnis.

Begleitet von dem Pianisten Joachim Jezewski, begeistert die gefragte Bühnen– und TV – Darstellerin mit ihrer musikalischen
Lesung „ Die Nachtigall in meinem Garten schweigt .“

 https://www.judithjakob.de/mascha-kaleko/die-lesung

Kultur in der Kirche: Andreas Malessa und Musik Uli Schwenger, Lacht hoch die Tür

Freitag, 29. November 2024 um 19.00 Uhr

Eintritt: 15,- EUR

Karten/Tickets sind in der Buchhandlung Eulenspiegel und an der Tageskasse erhältlich.

Veranstaltungsort: Ev. Kirche Hochheim

***********************************************************************************************************

Lacht hoch die Tür
 

Advent und Weihnachten sollen romantisch und besinnlich sein. Aber das „Fest der Familie“ vorzubereiten raubt vielen den letzten Nerv. Ein Klavier-Virtuose und ein „Goldschmied der Worte“ garantieren dagegen Entspannung pur. Und Hörgenuss! Bei kabarettistischen Moderationen und berührenden Impulsen lebenskluger Spiritualität. Bei Gospelhymnen, Jazz-Klassikern und Weihnachtsliedern im neuen Gewand. Die Gäste summen, singen und lachen mit, wenn Journalist und Theologe Andreas Malessa
Gedanken vorträgt, die selbstironischen Humor, weise Lebenserfahrung und vitale Gottesbeziehung verraten. Ein Festessen für Hirn, Herz und Zwerchfell.
 
Andreas Malessa ist Hörfunkjournalist bei ARD-Sendern sowie Buchautor von Sachbüchern, Biografien und satirischen Kurzgeschichten. Seine Talkformate und Dokumentarfilme machten ihn als kompetenten und humorvollen Gesprächspartner bekannt. Er schrieb die Musicals „Amazing Grace“ und „Martin Luther King“. Der evangelische Theologe ist ein vielgefragter Fachreferent für kulturelle, sozialethische und kirchliche Themen.


Uli Schwenger wurde bereits als Teenager durch schwarze Gesangsstars wie Andrae Crouch Jessy Dixon oder Calvin Bridges für Gospel- und Soulmusik inspiriert und begleitete demzufolge Chöre wie "Chorlight", die Gospelchöre „Chocolate“ und „Celebration“ ebenso kongenial bei Kirchenkonzerten, Pop-Festivals und TV-Produktionen wie z.B. bei Aufführungen des Musicals "Amazing Grace". Seine virtuose wie warmherzige Spielweise großer Klavierstücke von J.S.Bach bis Keith Jarrett qualifiziert ihn als perfekten Begleiter literarischer Konzertlesungen.

https://www.andreas-malessa.de/page-3/