Klausur 2023 des Kirchenvorstands

Vom 27. - 29. Januar 2023 zog sich der Kirchenvorstand zur jährlichen Klausur auf den Berg zurück. Im Kloster Jakobsberg in Ockenheim wurde genau hingeschaut: auf das was war, was ist, was sein will. Zunächst ließen sich Umrisse sehen, dann konkretere Konturen, zum Schluss ein klares Profil unserer Kirchengemeinde. Mit scharfer Sicht darauf, was und wer wir sind, lässt es sich nun neugierig auf den Nachbarschaftsraum blicken, in den wir uns im ekhn2030-Prozess hinein entwickeln. Die Fragen: „Was bringen wir mit? Wozu lassen wir uns gern von anderen Kirchengemeinden einladen? Welche Projekte können wir gemeinsam neu entwickeln und umsetzen?“, werden uns helfen auf dem Weg zu einer größeren christlichen Nachbar:innengemeinschaft. 

Bei allem Denken und Schauen begleiteten uns zwei Referent:innen des IPOS (Institut für Personalberatung, Organisationsentwicklung und Supervision). Wir sind dankbar für ihre Leitung und Beratung. 

Und zugleich ist all das Hinsehen, sind all die zuversichtlichen Blicke in die Zukunft nur möglich, weil da einer ist, der uns sieht und sich immer wieder bei uns blicken lässt. So wie die Magd Hagar in unserer diesjährigen Jahreslosung bekennt: „Du bist El-Roï - Gott schaut auf mich. Gewiss habe ich dem nachgeschaut, der auf mich schaut!“ (Gen 16,13, Einheitsübersetzung)

 

Der amtierende Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Hochheim am Main

Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen "Rund um den Kirchturm" als PDF

 

Gemeindeprofil

Nach dem Beschluss des Kirchenvorstandes 2006:

Wir sehen uns als eine lebendige und offene Kirchengemeinde, die aufgeschlossen ist für Menschen jeden Alters sowie für neue Ideen und Themen.
Wir pflegen einen respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander.
Wir sprechen alle Altersgruppen in unserer Gemeinde an.

Im Zentrum stehen dabei neben den vielfältigen Gottesdienstformen

  • Angebote für Kinder und Jugendliche (von der Kindertagesstätte bis über die Konfirmandenzeit hinaus)
  • Projekte für Erwachsene sowie
  • regelmäßige Angebote für Senioren.

Wir achten unsere Traditionen und lassen Platz für Veränderungen und neue Entwicklungen.