Schutzkonzept für das Feiern von Gottesdiensten in der Evangelischen Kirche in Hochheim am Main

Stand: 25. November 2021

Dem vorliegenden Schutzkonzept liegen die “Grundsätze zum Schutz der Gesundheit in Gottesdiensten und Veranstaltungen der EKHN für den Gebietsteil Hessen”, Stand 11. November 2021 zugrunde.

Die untenstehenden Regelungen basieren auf der seit dem 11. November 2021 geltenden Warnstufe 1 im Main-Taunus-Kreis. Bei Änderung der Warnstufe, werden ggf. Anpassungen notwendig.

Für Präsenz-Gottesdienste in Hochheim gilt die 2-G Regel, d.h.:

  • der 2-G Status (geimpft / genesen) wird für alle Erwachsenen beim Eintritt in die Kirche durch die diensthabenden Kirchenvorsteher überprüft, aber nicht erfasst. Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, legen ein schriftliches ärztliches Zeugnis und einen Testnachweis (Bürgertest nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) vor.
  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre (Schüler ab 6 Jahren mit Testheft und negativem Testergebnis) sind zu 2G-Veranstaltungen zugelassen.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass nur symptomfreie Personen den Gottesdienst mitfeiern sollten.
  • Es können im Kircheninnenraum bis zu 30 Plätze durch Gottesdienstbesucher belegt werden.
  • Die Empore ist dem Organisten und bis zu 2 Solosänger:innen vorbehalten.
  • Eine Teilnahme ist bis zur Höchstgrenze der Gottesdienstbesucher im Kircheninnenraum plus 4 Plätzen im Bistro möglich. 
  • Außer bei besonderen Gottesdiensten, z.B. zu Weihnachten, ist keine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung über die Homepage der ev. Kirchengemeinde Hochheim oder telefonisch im Gemeindebüro möglich, solange ausreichend Plätze vorhanden sind. Über die Möglichkeit der Anmeldung wird rechtzeitig informiert.
  • Sofern 30 Plätze durch Gottesdienstbesucher belegt sind, halten sich die Pfarrperson sowie die diensthabenden Kirchenvorsteher während des Gottesdiensts im Altarraum auf.
  • Die Kontaktdaten der Gottesdienstbesucher werden nicht erfasst.
  • Am Eingang zur Kirche stehen Desinfektionsmittel und medizinische Masken bereit.
  • Mindestens 2 Kirchenvorsteher befinden sich am Eingang, um Hilfestellung zu leisten und für die Einhaltung der Regeln zu sorgen.
  • Beim Betreten und Verlassen der Kirche ist ein Abstand von mind. 1,50 Metern einzuhalten.
  • Während des gesamten Gottesdiensts, sowie beim Betreten und Verlassen des Kirchenraums sind medizinische oder FFP2 Masken zu tragen. Kinder unter 6 Jahren unterliegen nicht der Maskenpflicht.
  • Die Plätze in der Kirche werden von vorne nach hinten besetzt.
  • Die durch Kennzeichnung auf dem Boden vorgegebene Bestuhlung im Kircheninnenraum im Abstand von 1,5 Metern ist unverändert zu belassen, es sei denn, es handelt sich um Personen aus einem Haushalt. Im Bistro ist auch auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zu achten.
  • Persönliche Nahkontakte, wie Händeschütteln, Umarmungen, etc. sind auf dem gesamten Kirchengelände untersagt.
  • Vor dem Gottesdienst wird ausreichend gelüftet. Alle Fenster bleiben auch während des Gottesdiensts geöffnet. Die Kirchentür sowie die Tür zum Bistro bleiben mindestens bis zum Beginn des Gottesdienstes ebenfalls geöffnet 
  • Die Feier des Abendmahls sowie das Kirchencafé werden ausgesetzt.

Verantwortlich für die Einhaltung der Schutzmaßnahmen sind die beiden diensthabenden Kirchenvorsteher sowie die Pfarrperson.

Schutzkonzept für das Feiern von Gottesdiensten im Evangelischen Kirchhof in Hochheim am Main

Stand 16. Dezember 2021

Dem vorliegenden Schutzkonzept liegen die „Grundsätze zum Schutz der Gesundheit vor einer SARS COV 2-Infektion in Gottesdiensten, Versammlungen und Veranstaltungen von Kirchengemeinden, Dekanaten und Einrichtungen in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau – Gebietsteil Hessen“ Stand: 7. Dezember 2021, zugrunde.

Die untenstehenden Regelungen basieren auf der seit dem 11. November 2021 geltenden Warnstufe 1 im Main-Taunus-Kreis. Bei Änderung der Warnstufe werden ggf. Anpassungen notwendig.

Für Präsenz-Gottesdienste im Kirchhof gelten folgenden Regelungen:

  • Es können bis zu 80 Plätze durch Gottesdienstbesucher belegt werden.
  • Außer bei besonderen Gottesdiensten, z.B. zu Weihnachten, bedarf es keiner vorherigen Anmeldung.
  • Für Sänger:innen und Sänger sowie Musizierende mit Blasinstrumenten wird ein Negativtest empfohlen.
  • Es wird auf der Homepage sowie vor Ort darauf hingewiesen, dass nur symptomfreie Personen den Gottesdienst mitfeiern sollten.
  • Die Kontaktdaten der Gottesdienstbesucher werden nicht erfasst.
  • Am Eingang zum Kirchhof steht Desinfektionsmittel bereit.
  • Mindestens 2 Kirchenvorsteher befinden sich am Eingang, um Hilfestellung zu leisten und für die Einhaltung der Regeln zu sorgen.
  • Beim Betreten und Verlassen des Kirchhofs ist ein Abstand von mind. 1,50 Metern einzuhalten.
  • Während des gesamten Gottesdiensts, sowie beim Betreten und Verlassen des Kirchhofs sind medizinische oder FFP2 Masken zu tragen. Kinder unter 6 Jahren unterliegen nicht der Maskenpflicht.
  • Die Plätze im Kirchhof werden von vorne nach hinten besetzt.
  • Das Verlassen des Kirchhofs nach dem Gottesdienst wird auch über das Bistro ermöglicht.
  • Die vorgegebene Bestuhlung im Kirchhof im Abstand von 1,5 Metern ist unverändert zu belassen, es sei denn, es handelt sich um Personen aus einem Haushalt.
  • Es darf mit Maske gesungen werden.
  • Persönliche Nahkontakte, wie Händeschütteln, Umarmungen, etc. sind auf dem gesamten Kirchengelände untersagt.

Verantwortlich für die Einhaltung der Schutzmaßnahmen sind die beiden diensthabenden Kirchenvorsteher sowie die Pfarrperson.

Schutzkonzept für die Nutzung des Gemeindesaals und der gemeindlichen Räume im Gemeindezentrum der Ev Kirchengemeinde in Hochheim/M für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende, Ausschüsse, Gruppen und Kreise sowie Besucher des Gemeindebüros

Stand 14. Dezember 2021

Dem vorliegenden Schutzkonzept liegen die „Grundsätze zum Schutz der Gesundheit vor einer SARS COV 2-Infektion in Gottesdiensten, Versammlungen und Veranstaltungen von Kirchengemeinden, Dekanaten und Einrichtungen in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau – Gebietsteil Hessen“ Stand: 7. Dezember 2021, zugrunde.

Die untenstehenden Regelungen basieren auf der seit dem 11. November 2021 geltenden Warnstufe 1 im Main-Taunus-Kreis. Bei Änderung der Warnstufe werden ggf. Anpassungen notwendig.

Grundsätzlich wird allen gemeindlichen Gruppen empfohlen, auf persönliche Treffen zu verzichten und stattdessen auf Online-Treffen oder Treffen im Freien umzustellen.

Für die Nutzung der gemeindlichen Räume gilt die 3-Regel, d.h.:

  • der 3-G Status (geimpft / genesen / getestet) wird für alle Erwachsenen beim Eintritt in die in die gemeindlichen Räume durch einen Vorgesetzten, diensthabende hauptamtliche Mitarbeitende oder durch den jeweiligen Vorsitzenden der Gemeindegruppe überprüft. Ein vorgelegte Bürgertest darf nicht älter als 24 Stunden, bzw. der PCR-Test nicht älter als 48 Stunden sein.
  • Beim Betreten und Verlassen der Räume, sowie während des Aufenthalts ist ein Abstand von mind. 1,50 Metern einzuhalten.
  • Die genutzten Räume werden regelmäßig gelüftet (mindestens 5 Minuten nach je 30 Minuten)
  • Medizinischen oder FFP2 Masken sind beim Ankommen, während des Aufenthalts in den geschlossenen gemeindlichen Räumen sowie beim Verlassen durchgängig zu tragen.
  • Am Eingang zu den gemeindlichen Räumen stehen Desinfektionsmittel bereit.
  • Persönliche Nahkontakte, wie Händeschütteln, Umarmungen, etc. sind auf dem gesamten Kirchengelände untersagt.

Personenzahlen in den gemeindlichen Räumen:

  • Maximal 22 Personen im Gemeindesaal
  • Maximal 1 Besucher im Gemeindebüro
  • Maximal 2 Personen in den Büroräumen
  • Maximal 8 Personen im großen Sitzungssaal im Südflügel
  • Maximal 3 Personen im kleinen Sitzungssaal im Südflügel
  • Maximal 4 Personen in der Seniorenwerkstatt

Täglich um 18.00 Uhr innehalten!

Liebe Mitglieder dieser Kirchengemeinde,
liebe interessierte Hochheimer,

Wir möchten Sie dazu einladen, täglich um 18.00 Uhr innezuhalten, den Glocken unserer Kirche zu lauschen und ein stilles Vaterunser zu sprechen, in der Gemeinschaft all derer, die unserer Einladung folgen.

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“

Gottesdienste außerhalb unserer Gemeinde im Livestream - Musik - Radiobeiträge - Kurze Filmsequenzen

Mutmacher - Nachdenkliches - Video und Audioandachten - Kraft schöpfen - online

Gottesdienste als LiveStream oder Video

Gottesdienste als Radiobeiträge

Andachten, Ansprachen und Interviews 

Musik

Nach oben