Schutzkonzept für das Feiern von Gottesdiensten in der Evangelischen Kirche in Hochheim am Main

Stand 7. Juli 2021

Dem vorliegenden Schutzkonzept liegen “Grundsätze zum Schutz der Gesundheit in Gottesdiensten und Veranstaltungen der EKHN für den Gebietsteil Hessen”, die auf der Grundlage der Landesregelung der Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) in Hessen, gültig bis 22.07.2021, verfasst wurden und von einer Inzidenz unter 50 ausgehen, zugrunde.
Für Präsenz-Gottesdienste gelten folgende Regelungen:

  • Es können im Kircheninnenraum bis zu 30 Plätze durch Gottesdienstbesucher belegt werden.
  • Die Empore ist dem Organisten und bis zu 2 Solosänger*innen vorbehalten.
  • Die Teilnahme am Gottesdienst ist nach vorheriger telefonischer Anmeldung im Gemeindebüro oder durch Anmeldung über die Homepage der ev. Kirchengemeinde Hochheim möglich, solange ausreichend Plätze vorhanden sind.
  • Eine spontane Teilnahme ist bis zur Höchstgrenze der Gottesdienstbesucher im Kircheninnenraum plus 4 Plätzen im Bistro möglich.
  • Es wird auf der Homepage sowie vor Ort darauf hingewiesen, dass nur symptomfreie Personen den Gottesdienst mitfeiern sollten.
  • Sofern 30 Plätze durch Gottesdienstbesucher belegt sind, halten sich die Pfarrperson sowie die diensthabenden Kirchenvorsteher während des Gottesdiensts im Altarraum auf.
  • Die Kontaktdaten der Gottesdienstbesucher werden entweder während des Anmeldeverfahrens oder vor Ort erfasst und für 14 Tage aufbewahrt.
  • Am Eingang zur Kirche stehen Desinfektionsmittel und medizinische Masken bereit.
  • Mindestens 2 Kirchenvorsteher befinden sich am Eingang, um Hilfestellung zu leisten und für die Einhaltung der Regeln zu sorgen.
  • Beim Betreten und Verlassen der Kirche ist ein Abstand von mind. 1,50 Metern einzuhalten.
  • Bis zum Erreichen des eigenen Platzes und beim Verlassen der Kirche sind medizinische oder FFP2 Masken zu tragen.
  • Die Plätze in der Kirche werden von vorne nach hinten besetzt.
  • Die durch Kennzeichnung auf dem Boden vorgegebene Bestuhlung im Kircheninnenraum im Abstand von 1,5 Metern ist unverändert zu belassen, es sei denn, es handelt sich um Personen aus einem Haushalt. Im Bistro ist auch auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zu achten.
  • Am Platz darf die Maske abgelegt werden, sofern es im Gottesdienst keinen Gemeindegesang gibt.
  • Die Maske muss getragen werden, wenn es im Gottesdienst Gemeindegesang gibt.
  • Persönliche Nahkontakte, wie Händeschütteln, Umarmungen, etc. sind auf dem gesamten Kirchengelände untersagt.
  • Vor dem Gottesdienst wird ausreichend gelüftet. Alle Fenster bleiben auch während des Gottesdiensts geöffnet. Die Kirchentür sowie die Tür zum Bistro bleiben mindestens bis zum Beginn des Gottesdienstes ebenfalls geöffnet.
  • Für die Feier des Abendmahls gelten darüber hinaus weitere Schutzmaßnahmen:
    • Die Gottesdienstbesucher sitzen nach vorheriger Absprache in Kleingruppen, die zu maximal 2 Haushalten gehören.
    • Das Abendmahl wird am Platz gefeiert.
  • Für Kasualgottesdienste gelten gelockerte Bedingungen:
    • Bei Taufen und Trauungen können bis zu 50 Personen den Gottesdienst mitfeiern, sofern
      • nur der Familien- und Bekanntenkreis der Tauf-/Traufamilien anwesend ist
      • alle Personen entweder vollständig genesen oder geimpft sind, bzw. einen negativen Bürgertest, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorlegen
      • Kinder unter 6 Jahren unterliegen nicht der Testpflicht, zählen aber als Personen mit.

Verantwortlich für die Einhaltung der Schutzmaßnahmen sind die beiden diensthabenden Kirchenvorsteher sowie die Pfarrperson.

Schutzkonzept für das Feiern von Gottesdiensten im Evangelischen Kirchhof in Hochheim am Main

Stand 7. Juli 2021

Dem vorliegenden Schutzkonzept liegen “Grundsätze zum Schutz der Gesundheit in Gottesdiensten und Veranstaltungen der EKHN für den Gebietsteil Hessen”, die auf der Grundlage der Landesregelung der Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) in Hessen, gültig bis 22.07.2021, verfasst wurden und von einer Inzidenz unter 50 ausgehen, zugrunde.
Für Präsenz-Gottesdienste gelten folgende Regelungen:

  • Es können bis zu 65 Plätze durch Gottesdienstbesucher belegt werden.
  • Für Sänger*innen und Sänger sowie Musizierende mit Blasinstrumenten wird ein Negativtest empfohlen.
  • Die Teilnahme am Gottesdienst ist nach vorheriger telefonischer Anmeldung im Gemeindebüro oder durch Anmeldung über die Homepage der ev. Kirchengemeinde Hochheim möglich, solange ausreichend Plätze vorhanden sind.
  • Eine spontane Teilnahme ist bis zur Höchstgrenze der Gottesdienstbesucher möglich. Die Kontaktdaten müssen am Eingang nachgetragen werden.
  • Es wird auf der Homepage sowie vor Ort darauf hingewiesen, dass nur symptomfreie Personen den Gottesdienst mitfeiern sollten.
  • Am Eingang zur Kirchhof steht Desinfektionsmittel bereit.
  • Mindestens 2 Kirchenvorsteher befinden sich am Eingang, um Hilfestellung zu leisten und für die Einhaltung der Regeln zu sorgen.
  • Beim Betreten und Verlassen des Kirchhofs ist ein Abstand von mind. 1,50 Metern einzuhalten. Das Verlassen des Kirchhofs nach dem Gottesdienst wird auch über das Bistro ermöglicht.
  • Die Plätze im Kirchhof werden von vorne nach hinten besetzt.
  • Die Plätze in der Kirche werden von vorne nach hinten besetzt.
  • Die vorgegebene Bestuhlung im Kirchhof im Abstand von 1,5 Metern ist unverändert zu belassen, es sei denn, es handelt sich um Personen aus einem Haushalt.
  • Es darf gesungen werden.
  • Persönliche Nahkontakte, wie Händeschütteln, Umarmungen, etc. sind auf dem gesamten Kirchengelände untersagt.
  • Für die Feier des Abendmahls gelten darüber hinaus weitere Schutzmaßnahmen:
    • Die Gottesdienstbesucher sitzen nach vorheriger Absprache in Kleingruppen, die zu maximal 2 Haushalten gehören.
    • Das Abendmahl wird am Platz gefeiert.
  • Für Kasualgottesdienste gelten gelockerte Bedingungen:

Verantwortlich für die Einhaltung der Schutzmaßnahmen sind die beiden diensthabenden Kirchenvorsteher sowie die Pfarrperson.

Täglich um 18.00 Uhr innehalten!

Liebe Mitglieder dieser Kirchengemeinde,
liebe interessierte Hochheimer,

Wir möchten Sie dazu einladen, täglich um 18.00 Uhr innezuhalten, den Glocken unserer Kirche zu lauschen und ein stilles Vaterunser zu sprechen, in der Gemeinschaft all derer, die unserer Einladung folgen.

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“

Gottesdienste außerhalb unserer Gemeinde im Livestream - Musik - Radiobeiträge - Kurze Filmsequenzen

Mutmacher - Nachdenkliches - Video und Audioandachten - Kraft schöpfen - online

Gottesdienste als LiveStream oder Video

Gottesdienste als Radiobeiträge

Andachten, Ansprachen und Interviews 

Musik

Nach oben